/// Blog Archive

10 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
WBV Graz hat es geschafft. Nach dem heutigen knappen Sieg gegen IW Vienna mit 9:8 in der Grazer Auster sicherte sich der WBV Graz den Play-Off Platz in der laufenden Wasserball Bundesliga. Wieder einmal hatte Tormann Filip Popic großen Anteil an diesem Sieg. Vor allem im 3. Viertel sah man eine tolle Mannschaftsleistung der Grazer.
 
 
04 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
In voller Besetzung fuhr der WBV Graz  nach Innsbruck zur PlayOff der U19 Meisterschaft. Bei 8° Außentemperatur (!!) und kaltem Wind war im Tivoli Freibad allerdings nicht viel von Badelust zu verspüren. Nur mehr vier Mannschaften waren im Rennen, um sich den Titel auszuspielen. Mit dabei – ASV Wien, PL Salzburg, WBC Innsbruck und der WBV Graz.
 
Im ersten Spiel landete WBV Graz einen klaren 13:6 Erfolg gegen WBC Innsbruck.
Am Sonntag verlor man zwar zuerst gegen PL Salzburg mit 12:7, sichert sich durch den Sieg gegen ASV Wien mit 11:10 aber sensationeller Weise die Silbermedaille.
 
Somit hat sich die Strategie des Grazer Präsidenten Gerd Lang bestätigt, in den letzten Jahren verstärkt auf den Nachwuchs zu setzen.
Mit Trainer Uros Stuhec konnte das auch perfekt umgesetzt werden.  7 Burschen dieser Mannschaft sind bereits auch in der laufenden Herren Bundesliga im Einsatz.
 
Die Endtabelle der Österr. U19 Meisterschaft:
 
1. PL Salzburg
2. WBV Graz
3. ASV Wien
4. WBC Innsbruck
 
U19_Silber_1U19_Silber_Jubel
01 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Sieg für RLZ für Schwimmen der NMS Lindenallee Knittelfeld vor NMS Weißkirchen und BG&BRG Knittelfeld

Nach dem würdevollen Beginn – die Landeshymne ertönte im städt. Schwimmbad – Spannung pur! Das Wasser brodelte! Unter den 14 Teams, die sich beim Einschwimmen im Knittelfelder 25m Sportbecken auf die steirische Schülermeisterschaft für Schulteams vorbereiteten, waren auch zwei österreichische Nachwuchsmeister und etliche steirische Schülermeister zu erkennen. Ein hochkarätiges Starterfeld wartete auf den Wettkampfbeginn! Und die Favoriten aus der NMS Lindenallee, die auch ein regionales Leistungszentrum für Schwimmen beherbergt, konnten sich schlussendlich doch durchsetzen. Hervorragender 2. Platz für die NMS Weißkirchen und Bronze für das BG&BRG Knittelfeld, allesamt aus der „Schwimmerregion Murtal“. Missgeschick beim starken Grazer Team der Sport NMS Bruckner: Ausnahmetalent Niklas Skardelly verlor beim Startsprung nicht nur seine Schwimmbrille, sondern auch seine Kontaktlinsen und dadurch auch die Möglichkeit auf das begehrte Stockerl zu schwimmen, schließlich war die ganze Sache ziemlich ausgeglichen und entsprechend spannend! Veranstaltungsleiterin Sigrid Fessl (NMS Obdach) mit dem OK Team der NMS Lindenallee mit OSV Schulsportreferent Hubert Fessl und dem ATUS Knittelfeld als Kooperationspartner konnte den Dank von Fachinspektorin Mag. Christa Horn und der Kollegenschaft für die ausgezeichnete Organisation entgegennehmen.

300 Fotos und Ergebnisliste unter

http://www.nms-lindenallee.at/news.htm

2014_Schwimm-LM_297

 

29 Apr / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Floridsdorf 26.-27.4.2014 

Mit 61 Vereinen aus 8 Nationen, 221 Masters und  773 Starts  war dieses Meeting im bekannt „schnellen Wasser von Floridsdorf“  nicht nur von der Anzahl der Teilnehmer her sehr gut besucht. Auch die Leistungen waren auf wirklich  hohem Niveau.

Aus der Steiermark waren diesmal  nur 2 Vereine dabei:

AT Graz mit HERFURTH Luise AK 25, LANG Petra und WALENTA Doris und  WITZMANN Jörg , alle AK 45

ATUS Graz mit MAYERHOFER Susanne und KRIVEC Vuk , beide AK 50

 Die Ausbeute unserer Masters kann sich  auch diesmal wieder mehr als nur sehen lassen. In Summe 7 österreichische AK-Rekorde  (5xLang, 1x Walenta, 1x Herfurth) und fast ausschließlich Bestzeiten  aller Teilnehmer zeigen deutlich die Früchte der Arbeit.

Im Ranking in der gemeinsamen (Damen und Herren) Punktetabelle konnte sich Petra Lang den 4. Platz sichern mit ihrem österr. AK-Rekord über 100 Rücken in 1:10,20 Das brachte stolze 1032 Punkte!

 Der LSV gratuliert den erfolgreichen Masters sehr herzlich und hofft auf eine ständig wachsende  Anzahl an aktiven Masters!

28 Apr / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
In der laufenden Wasserballbundesliga verlor der WBV Graz in der Grazer Auster im Spiel gegen WBC Tirol leider deutlich mit 9:17.
Beim Spiel in Salzburg gegen PL Salzburg gab es ebenfalls eine deutliche Niederlage mit 19:10.
Doch den Grazern bleiben noch 2 Spiele um sich ihren Platz im Oberen Play-Off zu sichern.
Mit Zuversicht geht man in die nächste Runde, die am 10.,11. Mai in Graz ausgespielt wird.
28 Apr / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
Eine Überraschung gab es bei der laufenden Österr. U15 Meisterschaft. Die Nachwuchsmannschaft des WBV Graz gewann gegen Baden AC mit 15:5.
Bester Torschütze der Grazer war der erst 12-jährige Tobias Lang mit 8 Toren (Bild).
Die beiden anderen Spiele gegen ORF Wien und WSC Wien wurden leider verloren doch die gute Aufbauarbeit von Nachwuchstrainer Patrick Preimesberger trägt Früchte und lässt mit Zuversicht in die weitere Meisterschaft blicken.
 
27 Apr / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Insgesamt 6 Medaillen erzielten die GAK Wasserspringer in Zadar bei der 3. und vorletzten Station des Alpe Adria Tournament.
 Regina Diensthuber und Alexander Grebenz erzielten je 2x Gold vom 1m Brett und vom 3m Brett. Isabel Siefken gewann zweimal Bronze (1m und 3m). 

Alle Ergebnisse 

Detaljni Rezultati

15 Apr / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Am 12.4. wurden in Kapfenberg die diesjährigen ASKÖ Landesmeisterschaften ausgetragen. Präsident Ing. Peter Putzgruber begrüßte mehr als 140 SchwimmerInnen der Vereine ATUS Graz, ATUS Judenburg, ATUS Knittelfeld, SC Mürzzuschlag, SV Kapfenberg, SV Leoben und SV Köflach. Die Veranstaltung wurde durch das Team des SV Kapfenberg bestens organisiert. Alle Wettkampfergebnisse sind unter Am 12.4. wurden in Kapfenberg die diesjährigen ASKÖ Landesmeisterschaften ausgetragen. Präsident Ing. Peter Putzgruber begrüßte mehr als 140 SchwimmerInnen der Vereine ATUS Graz, ATUS Judenburg, ATUS Knittelfeld, SC Mürzzuschlag, SV Kapfenberg, SV Leoben und SV Köflach. Die Veranstaltung wurde durch das Team des SV Kapfenberg bestens organisiert. Alle Wettkampfergebnisse sind unter    http://www.msecm.at/index.php?L=1&M=-2&VID=288    abrufbar. ASKÖ.LM15ASKÖ.LM14ASKÖ.LM13ASKÖ.LM12ASKÖ.LM11ASKÖ.LM10ASKÖ.LM9ASKÖ.LM8ASKÖ.LM6ASKÖ.LM5ASKÖ.LM4ASKÖ.LM3ASKÖ.LM2

14 Apr / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

WBV Graz verliert mit 20 zu 6 klar gegen PL Salzburg.

Ohne den Spielmacher Mark Jaksa (Arbeitsverletzung) und Kristof Molnar, der wegen Schiedsrichter Kritik gleich zu Beginn der Partie ausgeschlossen wurde, verlor der WBV Graz gegen Salzburg klar.

Tormann, Filip Popic, verhinderte mit einigen Glanzparaden eine noch höhere Niederlage. Er war in diesem Spiel mit Abstand der stärkste Grazer, hatte er doch alle Hände voll zu tun.

Doch die Grazer haben noch 5 weitere Spiele, um sich einen Platz im Oberen Play der laufenden Wasserballbundesliga zu sichern.
Ein Sieg in einer der nächsten Spiele würde genügen, die nächste Chance gibt es am 26.4. beim Retourspiel in Salzburg.
14 Apr / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Simon Mayer und Alexander Grebenz starteten gemeinsam mit einigen Wiener Athleten als Austria Diving Team beim stark besetzten Amsterdam Diving Cup 2014 und konnten dort im europäischen Klassefeld durchaus gute Leistungen erzielen.

Alex schaffte vom 3m Brett sogar den Finaleinzug und konnte mit guter Leistung im Finale den 6. Platz erreichen.

Isabel Siefken hingegen war beim Easter Diving Meeting in Zagreb am Start und schaffte mit neuem Programm die Plätze 7 (3m) und

10 (1m)


Copyright 2013 LSV-Steiermark.