/// Jakub Maly neuer Headcoach des Landesleistungszentrums

Visit link
26 Jun / 2020
Autor: LSV Steiermark Tags: Keine Tags vorhanden

Bookmark and Share

Herzlich Willkommen, Jakub Maly!
Ausrufezeichen für die Zukunft des steirischen Schwimmsports!

Wir freuen uns, mitteilen zu dürfen, dass unser Landesleistungszentrum mit Jakub Maly ab 01. September 2020 einen neuen Headcoach gefunden hat.

Von insgesamt 24 hochkarätigen Bewerbern aus aller Welt, verblieben mit Dieter Sofka, Walter Bolognani und Jakub Maly drei Kandidaten für das finale Hearing in Graz über.

Die 6-köpfige Hearing Kommission mit Hugo Schuster (LSV Präsident), Walter Bär (OSV-Sportdirektor), Bernd Pickl (Leiter LLZ und LSV Vizepräsident), Claus Hercog (LSV Vorstand), Valentin Georgescu (LLZ Koordinator), Jördis Steinegger (Vertretung Stadt Graz), entschied sich schlussendlich für Jakub Maly.

Das Abstimmungsergebnis der Hearing-Kommission wurde am Freitag einstimmig vom Präsidium des LSV Steiermark bestätigt.

Hugo Schuster (LSV Präsident):
„Allen Hearing-Teilnehmen gilt großes Lob und meine Anerkennung – sie haben konkrete Ideen und Vorschläge eingebracht, die den steirischen Schwimmsport nach vorne bringen. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jakub Maly!“

Bernd Pickl (Leiter LLZ / LSV Vizepräsident):
„Ich freue mich auf eine erfolgreiche und nachhaltige Zusammenarbeit mit unserem neuen Chefcoach! Er wird dem steirischen Schwimmsport neue Flügel verleihen und die Tatsache, dass er nicht nur ausgebildete Schwimmer auf Aufgaben wie Weltmeisterschaften und Olympiateilnahmen vorbereitet,
sondern auch Talente für die Zukunft entwickelt, lässt mich und meine Vorstandskollegen positiv in die Zukunft blicken.“
– ist Bernd Pickl, Leiter des LLZ und Vizepräsident des LSV überzeugt.

Jakub Maly (neuer Headcoach ab 01.09.2020):
„Der steirische Schwimmsport hat eine lange Tradition, mit vielen erfolgreichen Aushängeschildern der letzten Jahre. Ich freue mich sehr über das Vertrauen seitens des LSV, mit mir in Richtung nachhaltige und langfristige Entwicklung des Schwimmsports arbeiten zu wollen!“



Copyright 2013 LSV-Steiermark.