/// SCHWIMMEN: Tolle Werbung für den Schwimmsport (Kleine Zeitung)

Visit link
12 Mai / 2016
Autor: i.witzmann Tags: Keine Tags vorhanden

Bookmark and Share

Bericht Kleine Zeitung vom 10.05.2016 (Bericht und Foto von Sarah Ruckhofer)

STEIRER DES TAGES

Hubert Fessl schwimmt auf der Erfolgswelle

Der Knittelfelder Hubert Fessl ist österreichischer Delegationsleiter bei der Schwimm-EM in London. Der sechsfache Vater brachte schon den Atus Knittelfeld ganz nach vorne.

Das Wasser ist sein Element: Hubert Fessl aus Knittelfeld ist nicht nur selbst leidenschaftlicher Schwimmer, er trainiert auch mit Hingabe Nachwuchssportler. Seine beruflichen und privaten Verstrickungen mit dem Schwimmsport sind umfangreich – Fessl ist sportlicher Leiter und Trainer der Atus-Schwimmsektion Knittelfeld, Vorstandsmitglied und Schulsportreferent im österreichischen Schwimmverband, Lehrer an der Neuen Mittelschule Knittelfeld (der einzigen Schule Österreichs mit Schwimmschwerpunkt), Veranstalter des größten Nachwuchs-Schwimmturnieres in Südösterreich, der Hage-Speed-Trophy, und ab Freitag Delegationsleiter des österreichischen Nationalteams bei der Schwimm-Europameisterschaft in London.

Verein an der Spitze

„Es ist eine wahnsinnige Ehre. Als Delegationsleiter ist man quasi Manager des Drumherums“, erklärt der sechsfache Vater. Bis 23. Mai begleitet er Österreichs Top-Schwimmer in der englischen Hauptstadt, kümmert sich um die Unterbringung, die Trainingsmöglichkeiten und den Transfer zwischen den Sportstätten.

20 Jahre Arbeit im Schwimmsport qualifizieren den Steirer für diese Aufgabe. Unter Fessls Leitung mauserte sich der Atus Knittelfeld zu einem der erfolgreichsten steirischen Schwimm-Vereine. „Auch österreichweit zeigen wir auf, die Arbeit trägt Früchte. Allein heuer gingen acht Nachwuchs-Meistertitel ins Murtal.“

Dabei sind es nicht die Medaillen, auf die der 50-Jährige besonders stolz ist. „Die Freude der Kinder ist unbezahlbar, Leistungssport ist nicht mehr wert, als einem Kind Schwimmen beizubringen. Unser Erfolgsrezept ist die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule.“ Freizeit? Die gibt’s kaum. Gut, dass auch Ehefrau Sigrid im Verein aktiv ist.



Copyright 2013 LSV-Steiermark.