/// WASSERBALL: Schiedsrichter bringt WBV Graz um die Früchte der Arbeit

Visit link
14 Dez / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden Kommentare: 0

Bookmark and Share

Leider nix wird es aus den Punkten gegen Salzburg – Strittige Schiedsrichterentscheidungen machten dem WBV Graz das Leben schwer.

Drei Minuten sind gespielt – Tomaž Mihelcic bekommt 3 Meter vor dem Schiedsrichter einen Tritt ins Gesicht. Der Schiedsrichter sieht das, gibt einfaches Foul (das muss ein Ausschluss ohne Ersatz sein!) und schließt danach Tomaž, wegen berechtigter Kritik, mit Ersatz aus. Damit ist der Spielmacher für den Rest dieser Partie und das ganze nächste Spiel gesperrt.  (Das Video dazu findest du HIER)

Nach drei Vierteln haben die Grazer trotz dieser Fehlentscheidung mit 6 zu 5 geführt, konnten aber aufgrund der vielen Ausschlüsse (14 gegen Graz bei nur 5 gegen Salzburg) im letzten Abschnitt nicht mehr mithalten und verloren letztlich klar mit 11 zu 6.

 




/// Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Sie könnten Erster sein!

/// Schreiben Sie eine Antwort


Copyright 2013 LSV-Steiermark.