/// Blog Archive

25 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
Leider nichts zu holen gab es an diesem Wochenende für die Wasserballer des WBV Graz.
Sie verloren im Leopoldskroner Bad in Salzburg in der ersten von zwei Play Off Runden alle drei Spiele und liegen damit an vierter Stelle. 
Die Chance auf die Bronzemedaille in der heurigen Österr. Meisterschaft ist aber noch gewahrt und diese soll bei der 2. Play Off Runde im Tivoli Stadion in Innsbruck am 7. und 8.6.2014 genutzt werden.
 
Die Ergebnisse von diesem Wochenende:
 
WBC Tirol – WBV Graz      23:5
WBV Graz – PL Salzburg  10:11
ASV Wien – WBV Graz      14:7
 
Die weiteren Spiele:
PL Salzburg – ASV Wien   5:12
ASV Wien – WBC Tirol       2:23
PLS – WBC Tirol                 5:20
 
Die Tabelle nach der ersten Play Off Runde:
 
1. WBC Tirol        10 Pkt.
2. ASV Wien          6 Pkt
3. PL Salzburg       5 Pkt
4. WBV Graz           1 Pkt
25 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Sonntag, 25. Mai:

Beim 2. Internationalen Walter Mörtl Memorial im 
kärntnerischen Wolfsberg holten sich die Abordnungen der steirischen Vereine
(USC Graz, ATUS Knittelfeld, AT Graz und SU Murau) insgesamt 56 Medaillen,
davon 21 in Gold. Am Foto OK Chef und Obmann des Wolfsberger Schwimmvereins 
Michael Hofer mit den erfolgreichen Staffelteams (4 x 100m; Schüler 1,2) des
SV Wörtersee, USC Graz und ATUS Knittelfeld. Alle Details zur ersten
heimischen Freiluftveranstaltung der „Sommersaison“ sind unter

http://www.msecm.at/index.php?L=1&M=-2&VID=270

 zu finden.

22 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Beim diesjährigen Meeting in Rif war die Steiermark mit 5 Masters vertreten. Vom SV Leoben Christian Wohlmutter, Heike Heinemann, Gabor Heinemann, Andrea Nachbagauer und vom ATUS Graz Susanne Mayerhofer.

Insgesamt war die Bilanz sehr zufriedenstellend. Das Meeting zeigte deutlich, dass  die 4 steirischen WM Teilnehmer  am richtigen Weg hinsichtlich  dem heurigen Saisonziel, der  Masters WM in Montreal, sind, es aber noch einiges dafür zu tun gibt.

Alle Ergebnisse sind einsehbar unter

Ergebnissliste14

18 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
Die U17 Mannschaft des WBV Graz siegte im eigenen Wasser in der Grazer Auster gegen den Serienmeister der letzten Jahre, WBC Innsbruck, klar mit 15:9.
Im zweiten Spiel gegen PL Salzburg erreichte die Mannschaft ein beachtliches 16:21 gegen die starken Salzburger. 
Die Medaillenchance der Grazer bleibt bestehen, die nächste und letzte Runde für die Grazer Mannschaft findet Ende Juni im Wiener Stadionbad statt. 
Alles in allem kann Trainer Patrick Preimesberger auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.
Trojnar.Leo.WBV.jpg MichiKoelli Mafi.AlirezaWBV.Graz lang.tobias2.WBV lang.tobias.WBV Kölli.Michael1.WBV Trojnar.Leo.WBV.jpg
 
 
 
11 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Am Samstag, 10. Mai 2014, nahmen die Nachwuchsteams des Knittelfelder 
Schwimmvereines, des USC Graz und des SV Leoben beim Kärntner Nachwuchscup
in St. Veit/Glan teil, schließlich wurde auch gleichzeitig die Qualifikation
für das Österreichfinale des Kindermehrkampfes 2014 ausgetragen. Und die 
jungen steirischen Schwimmer und Schwimmerinnen dominierten im 
gewöhnungsbedürftigen 25m Becken von St. Veit/Glan von Anfang an die
Bewerbe! 


Read More

10 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
WBV Graz hat es geschafft. Nach dem heutigen knappen Sieg gegen IW Vienna mit 9:8 in der Grazer Auster sicherte sich der WBV Graz den Play-Off Platz in der laufenden Wasserball Bundesliga. Wieder einmal hatte Tormann Filip Popic großen Anteil an diesem Sieg. Vor allem im 3. Viertel sah man eine tolle Mannschaftsleistung der Grazer.
 
 
04 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link
In voller Besetzung fuhr der WBV Graz  nach Innsbruck zur PlayOff der U19 Meisterschaft. Bei 8° Außentemperatur (!!) und kaltem Wind war im Tivoli Freibad allerdings nicht viel von Badelust zu verspüren. Nur mehr vier Mannschaften waren im Rennen, um sich den Titel auszuspielen. Mit dabei – ASV Wien, PL Salzburg, WBC Innsbruck und der WBV Graz.
 
Im ersten Spiel landete WBV Graz einen klaren 13:6 Erfolg gegen WBC Innsbruck.
Am Sonntag verlor man zwar zuerst gegen PL Salzburg mit 12:7, sichert sich durch den Sieg gegen ASV Wien mit 11:10 aber sensationeller Weise die Silbermedaille.
 
Somit hat sich die Strategie des Grazer Präsidenten Gerd Lang bestätigt, in den letzten Jahren verstärkt auf den Nachwuchs zu setzen.
Mit Trainer Uros Stuhec konnte das auch perfekt umgesetzt werden.  7 Burschen dieser Mannschaft sind bereits auch in der laufenden Herren Bundesliga im Einsatz.
 
Die Endtabelle der Österr. U19 Meisterschaft:
 
1. PL Salzburg
2. WBV Graz
3. ASV Wien
4. WBC Innsbruck
 
U19_Silber_1U19_Silber_Jubel
01 Mai / 2014
Autor: p.diensthuber Tags: Keine Tags vorhanden. Kommentare: 0

Bookmark and Share
Visit link

Sieg für RLZ für Schwimmen der NMS Lindenallee Knittelfeld vor NMS Weißkirchen und BG&BRG Knittelfeld

Nach dem würdevollen Beginn – die Landeshymne ertönte im städt. Schwimmbad – Spannung pur! Das Wasser brodelte! Unter den 14 Teams, die sich beim Einschwimmen im Knittelfelder 25m Sportbecken auf die steirische Schülermeisterschaft für Schulteams vorbereiteten, waren auch zwei österreichische Nachwuchsmeister und etliche steirische Schülermeister zu erkennen. Ein hochkarätiges Starterfeld wartete auf den Wettkampfbeginn! Und die Favoriten aus der NMS Lindenallee, die auch ein regionales Leistungszentrum für Schwimmen beherbergt, konnten sich schlussendlich doch durchsetzen. Hervorragender 2. Platz für die NMS Weißkirchen und Bronze für das BG&BRG Knittelfeld, allesamt aus der „Schwimmerregion Murtal“. Missgeschick beim starken Grazer Team der Sport NMS Bruckner: Ausnahmetalent Niklas Skardelly verlor beim Startsprung nicht nur seine Schwimmbrille, sondern auch seine Kontaktlinsen und dadurch auch die Möglichkeit auf das begehrte Stockerl zu schwimmen, schließlich war die ganze Sache ziemlich ausgeglichen und entsprechend spannend! Veranstaltungsleiterin Sigrid Fessl (NMS Obdach) mit dem OK Team der NMS Lindenallee mit OSV Schulsportreferent Hubert Fessl und dem ATUS Knittelfeld als Kooperationspartner konnte den Dank von Fachinspektorin Mag. Christa Horn und der Kollegenschaft für die ausgezeichnete Organisation entgegennehmen.

300 Fotos und Ergebnisliste unter

http://www.nms-lindenallee.at/news.htm

2014_Schwimm-LM_297

 


Copyright 2013 LSV-Steiermark.