/// “WM-Zug” fährt ohne Steirer ab

Visit link
16 Jun / 2013
Autor: leni Tags: Keine Tags vorhanden Kommentare: 0

Bookmark and Share

Auch in Frankreich gab’s für Scherübl & Co kein Ticket für die WM in  Barcelona – die Konzentration gilt nun der  Kurzbahn EM. Die Enttäuschung bei Christian Scherübl war groß. Der 19-jährige verpasste das Limit für die WM doch recht deutlich. Am Samstag erreichte er in einem Weltklassefeld beim Wettkampf in Canet (FR) den sehr guten achten Platz – trotzdem zu wenig für das ersehnte Limit. Neben Christian Scherübl scheiterten auch Bruder Markus und Uschi Halbreiner – der verletzte Delfin Schwimmer Martin Spitzer wäre qualifiziert, kann aber nach seinem Knöchelbruch nach einem Motorradunfall nicht teilnehmen. Spitzer bemerkt auch, dass die Limits für diese WM extrem hart waren. “Auch Jördis Steinegger, die eigentlich immer dabei ist, hat’s diesmal nicht geschaftt”, so Spitzer.  

IMGM8444




/// Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Sie könnten Erster sein!

/// Schreiben Sie eine Antwort


Copyright 2013 LSV-Steiermark.