/// Lisa Zaiser jubelt über WM-Limit

Visit link
10 Mrz / 2013
Autor: admin Tags: Keine Tags vorhanden Kommentare: 0

Bookmark and Share

 

* Positive Meisterschafts-Bilanz: 4 WM-Limits, 5 Jugend- WM-Limits, 7 Jugend-EM-Limits, 4 EYOF-Limits * Meistertitel, Tag 4: Zluga (50m Rücken), Felner (50m Rücken), Reitshammer (50m Brust), Dietrich (50m Brust), Kreundl (100m Freistil), Spitzer (100m Freistil), Zaiser (200m Lagen), Maly (200m Lagen), Hufnagl (1.500m Freistil), Brandl (800m Freistil)

Happy Lisa

 

Von Donnerstag bis Sonntag war die „Auster“ in Graz/Eggenberg Schauplatz der österreichischen Hallenmeisterschaften. Von den 287 gemeldeten Aktiven aus 48 Vereinen (Dinko Jukic verzichtete auf ein Antreten) zählten Martin Spitzer, Jakub Maly, David Brandl, Claudia Hufnagl und Lisa Zaiser mit jeweils vier Einzeltiteln zu den erfolgreichsten Sportlern. 

Lisa Zaiser schafft als erste OSV-Schwimmerin WM-Norm, Brandl bestätigt seine WM-Form 
Im Finale über 200m Lagen setzte die 18-jährige Lisa Zaiser den glanzvollen Schlusspunkt. Die Kärntnerin blieb auf ihrer Paradestrecke in 2:15,74 Minuten 0,58 Sekunden unter der geforderten WM-Qualifikationszeit. „Ich bin sehr happy, dass ich nach meiner Schulterverletzung, die doch ziemlich langwierig und hartnäckig war, wieder voll im Training stehe. Es ist eine Freude ohne Schmerzen, dafür mit viel Spaß, Wettkämpfe zu schwimmen. Das gesamte Wochenende war ein Erfolg, das erbrachte WM-Limit für Barcelona das Sahnehäubchen“, freut sich die OSV-Athletin. Neben Lisa schafften auch Jakub Maly (400m Lagen), Martin Spitzer (50m Schmetterling) und David Brandl (200m Freistil, 800m Freistil) die WM-Norm in Graz. Letzterer blieb sogar in zwei Disziplinen unter dem Limit. „Mit dem Limit in der Tasche lässt es sich locker und befreit schwimmen. Ich habe das heutige Rennen genossen“, so Brandl. 

OSV-Präsident Christian Meidlinger ist mit den erbrachten Leistungen zufrieden: „Wir stehen am Anfang der Qualifikation. Vier geschaffte WM-Limits sind ein guter Beginn. Beeindruckend waren die Leistungen unserer New Generation. Die jungen Athletinnen und Athleten befinden sich auf einem erfolgversprechenden Weg. Ich bin überzeugt, dass sie in diesem Sommer bei den Jugend-Europa- und Weltmeisterschaften sowie beim EYOF für positive Schlagzeilen sorgen werden“.


RESULTATE– Tag 4
 
50m Rücken weiblich (WM-Limit: 29,13) 
1. Desiree Felner (SVS Schwimmen) – 29,91 / JWM- & JEM-Limit 
2. Jördis Steinegger (ASV Raiffeisen Linz) – 30,13 
3. Patricia Hais (SG ATV-Allround Wr. Neustadt) – 30,66

50m Rücken männlich (WM-Limit: 25,68) 
1. Christian Zluga (SV Wörthersee) – 27,28 
2. Sascha Subarsky (SU Mödling) – 27,63 
3. Sebastian Stoss (ESU) – 27,87 

50m Brust weiblich (WM-Limit: 32,32) 
1. Caroline Reitshammer (SU citynet@ Hall in Tirol) – 32,59 
2. Christina Nothdurfter (USC Graz) – 33,56 
3. Denise Hohl (SV Volksbank Köflach) – 34,16

50m Brust männlich (WM-Limit: 28,28) 
1. Johannes Dietrich (SV Gallneukirchen) – 29,37 
2. Bernhard Reitshammer (SU citynet@ Hall in Tirol) – 29,69 
3. Jakob Hrubesch (Union SV Krems) – 29,81

100m Freistil weiblich (WM-Limit: 55,41) 
1. Lena Kreundl (ASV Raiffeisen Linz) – 56,81/ JWM- & JEM-Limit 
2. Eva Chaves-Diaz (USC Graz) – 57,58 
3. Julia Kukla (SV Donau Chemie-St. Veit/Glan) – 58,32

100m Freistil männlich (WM-Limit: 49,42) 
1. Martin Spitzer (USC Graz) – 50,77 
2. David Brandl (1. Perger SV UNIQA) – 51,18 
3. Dietmar Stockinger (Donau Wien) – 51,33 
10. Filip Milcevic (SVS Schwimmen) – 53,11 / EYOF-Limit 
11. Severin Kukla (SV-Donau Chemie-St. Veit / Glan) – 53,69 (Vorlauf: 53,07 / EYOF-Limit) 

200m Lagen weiblich (WM-Limit: 2:16,32) 
1. Lisa Zaiser (SV Volksbank Spittal/Drau) – 2:15,74 / WM-Limit 
2. Jördis Steinegger (ASV Raiffeisen Linz) – 2:17,75 
3. Katharina Himmler (SVS Schwimmen) – 2:27,15

200m Lagen männlich (WM-Limit: 2:01,19) 
1. Jakub Maly (ESU) – 2:04,51 
2. Sebastian Steffan (SG Eisenstrasse) – Vorlauf: 2:07,34 / EYOF-Limit
3. Heiko Gigler (SV Volksbank Spittal/Drau) – 2:07,85

1.500m Freistil weiblich (WM-Limit: 16:36,22) 
1. Claudia Hufnagl (SC Diana) – 17:38,66 
2. Juliane Erb (SU Generali Salzburg) – 17:52,73 
3. Juliana Espernberger (ASV Raiffeisen Linz) – 18:05,96

800m Freistil männlich (WM-Limit: 8:03,85) 
1. David Brandl (1. Perger Schwimmverein UNIQA) – 8:02,48 / WM-Limit 
2. Florian Janistyn (SG ATV-Allround Wr. Neustadt) – 8:17,02 
3. Christian Scherübl (ATUS Graz) – 8:17,37

4 x 100m Lagen weiblich 
1. USC Graz (Pilhatsch*, Pichler, Chaves-Diaz, Halbreiner) – 4:23,70 
2. SVS Schwimmen (Felner*, Zeilinger, Himmler, Minkova) – 4:23,74
3. SV Volksbank Spittal/Drau (Wilhelmer, Zaiser, Egger, Hatzenbichler) – 4:30,99 

* Pilhatsch: Zeit: 34,48 / EYOF-Limit * Felner: Zeit: 33,14 / JEM-Limit

4 x 100m Lagen männlich 
1. SU Mödling (Margotti, Auböck, Subarsky, Eed) – 3:54,95 
2. SVS Simmering (Prindl, Höfferer K., Dittrich, Höfferer M.) – 3:56,07
3. SVS Schwimmen (Milcevic, Zwirschitz, Staber, Biber) – 3:56,39

Tipp! Alle Resultate (inklusive Sieger JUNIOREN)  der ÖHM unter www.msecm.at

 

Quelle: www.osv.or.at




/// Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Sie könnten Erster sein!

/// Schreiben Sie eine Antwort


Copyright 2013 LSV-Steiermark.